Ugrás a menühöz.Ugrás a keresődobozhoz.Ugrás a tartalomhoz.



 
1.66 MB
2008-03-04 08:08:35
 Balatonmagyaród - Pannonhát tájpark.jpg
 

image/jpeg
Nyilvános Nyilvános
262
1652
Balatonmagyaród

Balatonmagyaród, inmitten im Kisbalaton Naturschutzgebiet des Nationalparkes Balaton Oberland, in unmittelbarer Nähe des Flughafens Fly Balaton Sármellék gelegen, wird 1308 erstmals als Magyarad erwähnt. Der Name verweist auf den hier oft vorkommenden Haselstrauch (Mogyoró). Der Ort lag früher auf einer Halbinsel im damals wesentlich größeren Balaton. Heute entwickelt sich Balatonmagyaród zusehends in Richtung Tourismus mit Campingplatz , Cafe, Restaurant, Pension, Zimmervermietung. Der bis an die Ortsbebauung angrenzende Kisbalaton ist ein einzigartiger und einmaliger Lebensraum von seltenen, teils vom Aussterben bedrohten, Vogelarten, Sumpfpflanzen und -tieren und zusätzlich auch Rastplatz für verschiedene ,,Wintergäste", wie auch für Wildgänse aus dem hohen Norden. Zu den hier vorkommenden Vogelarten gehören Kormorane, Graureiher, Silberreiher, Purpurreiher, Löffler, Bläßhuhn, Drosselrohrsänger, Haubentaucher u.a.m.
Im, sonst unter Naturschutz stehenden, See liegt die für Jedermann offen stehende Kányavári sziget (Insel) mit bequemen Wanderwegen sowie mit Liegewiesen und Aussichtstürmen und einer einzigartigen Brücke als Zugang zur Insel. Balatonmagyaród veranstaltet jährlich ein Kunst- und Erlebnisfestivál jeweils zu Pfingsten und in der Nähe des Ortes sind das in Ungarn einmalige Büffelreservat in Kápolnapuszta sowie die Ausgrabungs- und Gedenkstätte Zalavár mit dem sehr interessanten Kisbalatonmuseum.

Dieses Text stammt von:

Pannonhát tájpark prospektus 2006.
Web: http://www.pannonhat.hu/ (auch in Deutsch)